Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
17.03.2019 - Große Abschlussparty im Antholz House mit allen italienischen Medaillengewinnern der WM in Östersund

17.03.2019 - Große Abschlussparty im Antholz House mit allen italienischen Medaillengewinnern der WM in Östersund

17.03.2019 - Große Abschlussparty im Antholz House mit allen italienischen Medaillengewinnern der WM in Östersund
Die Biathlon-Weltmeisterschaft 2019 in Östersund geht nun zu Ende. Italien spielte bei der diesjährigen WM eine wichtige Rolle und konnte einen Rekordgewinn verbuchen. Die Bilanz: 5 Medaillen - 2 Gold, 2 Silber und 1 Bronze. Auch für das Organisationskomitee der Weltmeisterschaften in Antholz 2020, war die WM in Schweden sehr erfolgreich: das noch nie dagewesenen Projekt, das Antholz-House, bescherte dem OK eine unschätzbare Werbepräsenz.
Vom 7. bis 17. März betrieb das Antholz-Team im Herzen von Östersund ein italienisches Restaurant, welches den Charme, die Atmosphäre und die kulinarischen Köstlichkeiten aus Südtirol in die skandinavische Stadt brachte. Das Antholz House war ein außergewöhnlicher Erfolg.
Das von Anfang an gut besuchte Restaurant wurde bald zum beliebten Treffpunkt der Biathlon-Familie, aber auch zu einer interessanten und appetitlichen Alternative für die einheimische Bevölkerung. Aber nicht nur das. Das Antholz House war der Ort, den viele Stars der Weltmeisterschaft gewählt haben, um auf Ihre Erfolge anzustoßen. Dazu gehörten keine anderen als die deutschen Biathletinnen Denis Herrmann und Laura Dahlmeier und natürlich auch die Italiener Wierer, Hofer, Windisch und Vittozzi. Auch die Biathlonlegende Magdalena Forsberg, sowie die norwegischen Super-Brüder Johannes Thinges und Tarjei Boe schauten im Antholz House vorbei, um sich mit italienischen und südtiroler Tradition verwöhnte zu lassen. Nicht zu vergessen sind die Abende, die den Medienvertretern und den Teamleitern aller anwesenden Nationalmannschaften gewidmet waren.
Am letzten Abend hatte das Team aus Antholz noch die Ehre, die gesamte italienische und französische Nationalmannschaft zu begrüßen und zu verköstigen.
Auch zu Besuch waren der italienischen Botschafter aus Stockholm, Mario Cospito, und den Landeshauptmann der Autonomen Provinz Bozen, Arno Kompatscher. Beide nahmen an der Abschlusszeremonie der schwedischen Biathlon-Weltmeisterschaften teil, bei welcher die traditionelle Übergabe der Flagge der Internationalen Biathlonunion an das Organisationskomitee übergeben wird, welche die nächsten Weltmeisterschaften organisieren wird: ANTHOLZ!!
 
17.03.2019 - Große Abschlussparty im Antholz House mit allen italienischen Medaillengewinnern der WM in Östersund
Das könnte Sie auch interessieren