21.01.2022 - Braisaz-Bouchet gewinnt Frauen-Einzel - Wierer verpasst Podium

21.01.2022 - Braisaz-Bouchet gewinnt Frauen-Einzel - Wierer verpasst Podium

Eine überragende Justine Braisaz-Bouchet hat dem ersten Frauen-Rennen beim Biathlon-Weltcup in Antholz ihren Stempel aufgedrückt und sich den Sieg im 15-km-Einzel-Wettkampf geschnappt.

21.01.2022 - Braisaz-Bouchet gewinnt Frauen-Einzel - Wierer verpasst Podium
Südtirols Lokalmatadorin Dorothea Wierer musste sich nach einer tollen Vorstellung mit Rang 5 begnügen. Platz zwei ging mit Julia Simon ebenfalls an Frankreich, Dritte wurde die Schwedin Mona Brorsson.

Braisaz-Bouchet galt schon im Vorfeld des ersten Frauen-Bewerbs in der Südtirol Arena als ausgewiesene Einzel-Spezialistin. Dass sie am Ende ganz oben auf dem Podium stehen würde, ist also nicht unbedingt eine Überraschung. Mit einer starken Laufleistung und einer souveränen Vorstellung am Schießstand (ein Fehler) gewann die 25-Jährige aus dem französischen Albertville die 15 Kilometer in 42.20,6 Minuten. Für Braisaz-Bouchet ist der heutige Triumph der erste Podestplatz in diesem Winter und der insgesamt dritte Weltcupsieg, der zweite im Einzel. Mit ihrem glanzvollen Auftritt ließ Braisaz-Bouchet alle hinter sich. Platz 2 ging an ihre Teamkollegin Julia Simon. Auch sie ist 25 Jahre jung und aus Albertville. Im Ziel wies Simon nach zwei Schießfehlern 51,1 Sekunden Rückstand auf. Das Podest komplettierte die Schwedin Mona Brorsson. Die 31-Jährige feierte ihr erstes Podium in der laufenden Saison.

Wierer schrammt knapp am Podest vorbei

Eine starke Leistung zeigte auch Lokalmatadorin Dorothea Wierer. Die 31-jährige Niederrasnerin belegte bei ihrem Heimweltcup mit drei Fehlschüssen und 1:58,8 Minuten Rückstand den fünften Rang. Für die Pustererin war es die neunte Top-Ten-Platzierung in diesem Winter. Vierte wurde Überraschungsdame Clare Egan aus den USA. Die Tschechin Marketa Davidova kam auf Rang 6, konnte sich aber mit der kleinen Kristallkugel im Einzel-Bewerb trösten.

Nicht ganz nach Wunsch lief es hingegen bei den vier weiteren „Azzurre“. Die Wipptalerin Federica Sanfilippo (5 Fehler) wurde nach einem guten Start 43., Samuela Comola 45. und Michela Carrara 68. Lisa Vittozzi aus Sappada schoss gleich 12 Mal daneben, was am Ende Rang 93 bedeutet. Am morgigen Samstag steht die Damen-Staffel (4x6 km) um 15.00 Uhr auf dem Programm. Bereits um 12.50 Uhr bestreiten die Herren den 15-km-Massenstart.


Biathlon Weltcup Antholz

15 km Einzelrennen Damen
1. Justine Braisaz-Bouchet (FRA) 42.20,6 (1)
2. Julia Simon (FRA) +51,1 (2)
3. Mona Brorsson (SWE) +1.37,2 (2)
4. Clare Egan USA) +1.55,9 (2)
5. Dorothea Wierer (ITA) +1.58,8 (3)
6. Marketa Davidova (CZE) +2.34,8 (3)
7. Dzinara Alimbekava (BLR) +2.36,2 (3)
8. Ingrid Landmark Tandrevold (NOR) +2.52,7 (3)
9. Lisa Theresa Hauser (AUT) +2.54,4 (3)
10. Uliana Nigmatullina (RUS) + 2.58,9 (2)
11. Tyril Eckhoff (NOR) +3.06,9 (4)
12. Anna Maka (POL) +3.10,5 (1)
13. Mari Eder (FIN) +3.33,9 (3)
14. Alina Stremous (MDA) +3.37,0 (3)
15. Franziska Hildebrand (GER) +3.39,9 (4)

43. Federica Sanfilippo (ITA) +5.34,5 (5)
45. Samuela Comola (ITA) + 5.37,7 (4)
68. Michela Carrara (ITA) +7.34,6 (5)
93. Lisa Vittozzi (ITA) +13.10,8 (12)
 
21.01.2022 - Braisaz-Bouchet gewinnt Frauen-Einzel - Wierer verpasst Podium
21.01.2022 - Braisaz-Bouchet gewinnt Frauen-Einzel - Wierer verpasst Podium
21.01.2022 - Braisaz-Bouchet gewinnt Frauen-Einzel - Wierer verpasst Podium
Das könnte Sie auch interessieren
24.01.2019 - Antholz Lounge 2020
Antholz Lounge, der exclusive standort, um die biathlon Weltmeisterschaften 2020 von einer herrvoragenden position aus zu verfolgen...auch in kulinarischer hinsicht!