21.01.2024 - Christiansen gewinnt letzten Männer-Bewerb in Antholz

21.01.2024 - Christiansen gewinnt letzten Männer-Bewerb in Antholz

Der Norweger Vetle Sjaastad Christiansen hat am Sonntagmittag beim Weltcup in Antholz den 15-km-Massenstart der Herren gewonnen.

Der Skandinavier setzte sich nach einer bärenstarken Leistung vor seinen Mannschaftskollegen Johannes Dale-Skjevdal und Vebjørn Sørum durch.
21.01.2024 - Christiansen gewinnt letzten Männer-Bewerb in Antholz
Für den 31-jährigen Christiansen ist es der insgesamt 29. Weltcupsieg. Am letzten Wettkampftag in Antholz sahen die zahlreichen Fans (das Stadion war wie gestern ausverkauft) einen spannenden und hochklassigen Massenstart, der, wie so oft, zur norwegischen Domäne wurde. Christiansen war auf den Skiern extrem schnell, leistete sich nur einen Fehlschuss und passierte die Ziellinie nach 35:51,4 Minuten. Platz 2 ging an seinen Teamkollegen Johannes Dale-Skjevdal (+10,7 Sekunden), das Podest komplettierte Vebjørn Sørum. Vierter wurde der Franzose Quentin Fillon Maillet, der noch als Zweitplatzierter in die letzte Runde ging. Antholz-Dominator und Gesamtweltcup-Führer Johannes Thingnes Bø musste sich diesmal mit Platz 5 begnügen, sein Bruder Tarjei landete auf dem sechsten Rang.

„Azzurri“ enttäuschen

Einen enttäuschenden Abschluss erlebten hingegen die italienischen Biathleten. Lokalmatador Lukas Hofer startete gut ins Rennen, musste sich aber nach drei Schießfehlern mit dem 20. Platz zufriedengeben, gleich dahinter reihte sich Didier Bionaz ein. Tommaso Giacomel, dem eine Überraschung zugetraut wurde, war heute am Schießstand ein Totalausfall (gleich acht Fehler) und kam letztendlich als 27. ins Ziel.

Beim Wettkampf in Antholz durfte OK-Chef Lorenz Leitgeb heute auch den italienischen Sportminister Andrea Abodi, Landeshauptmann Arno Kompatscher, IBU-Vorstandsmitglied Nathalie Santer und Ski-Ass Federica Brignone begrüßen.

Der Biathlonweltcup 2024 in Antholz wird um 14.45 Uhr mit dem Massenstartrennen der Frauen abgeschlossen. Aus italienischer Sicht sind alle Augen auf Lisa Vittozzi gerichtet, Dorothea Wierer aus Rasen verzichtet hingegen auf den Start, denn sie will sich für die WM in Tschechien vorbereiten.

Biathlon-Weltcup Antholz
15 km Massenstart


1. Vetle Sjaastad Christiansen (NOR) 35.51,4 Minuten (1 Fehler)
2. Johannes Dale-Skejvdal (NOR) + 10,7 (2)
3. Vebjoern Soerum (NOR) + 14,0 (1)
4. Quentin Fillon Maille (FRA) + 20,1 (0)
5. Johannes Thingnes Boe (NOR) + 23,3 (4)
6. Tarjei Boe (NOR) + 34,4 (1)
7. Jesper Nelin (SWE) + 43,2 (2)
8. Sebastian Stalder (SVI) + 43,7 (1)
9. Justus Strelow (GER) + 59,5 (2)
10. Otto Invenius (FIN) + 1.93,1 (2)
11. Endre Stroemsheim (NOR) + 1.05,8 (3)
12. Andrejs Rastorgujevs (LAT) + 1.06,5 (3)
13. Pilipp Nawrath (GER) + 1.07,2 (4)
14. Martin Ponsiluoma (SWE) + 1.07,7 (3)
15. Roman Rees (GER) + 1.09,7 (2)

20. Lukas Hofer (ITA) + 1.27,6 (3)
21. Didier Bionaz (ITA) + 1.38,6 (5)
27. Tommaso Giacomel (ITA) + 3.20,1 (8)
 
21.01.2024 - Christiansen gewinnt letzten Männer-Bewerb in Antholz
21.01.2024 - Christiansen gewinnt letzten Männer-Bewerb in Antholz
21.01.2024 - Christiansen gewinnt letzten Männer-Bewerb in Antholz
Das könnte Sie auch interessieren
09.11.2023 - PRINOTH
Neue Pistenfahrzeuge mit Prinoth Connect für die nachhaltige Pistenpräparation
22.01.2021 - Am Samstag zwei Rennen in Antholz
Nach den Siegen der Österreicherin Lisa Theresa Hauser und des Russen Alexander Loginov in den Einzelrennen wird der Biathlon-Weltcup in der Antholzer Südtirol Arena am Samstag mit dem Massenstart der Damen und der Herren-Staffel fortgesetzt.