Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
22.01.2021 - Loginov gewinnt Herren-Einzel - Hofer verpasst Podium hauchdünn

22.01.2021 - Loginov gewinnt Herren-Einzel - Hofer verpasst Podium hauchdünn

Ein überragender Alexander Loginov hat dem ersten Männer-Rennen beim Biathlon-Weltcup in Antholz seinen Stempel aufgedrückt und sich den Sieg im 20-km-Einzel-Wettkampf geschnappt.

22.01.2021 - Loginov gewinnt Herren-Einzel - Hofer verpasst Podium hauchdünn
Südtirols Lokalmatador Lukas Hofer musste sich nach einer tollen Vorstellung mit Rang 4 begnügen, nur eine einzige Zehntelsekunde hinter dem drittplatzierten Franzosen Quentin Fillon Maillet. Platz zwei ging an den Norweger Laegreid.

Loginov galt zwar schon im Vorfeld des ersten Männer-Bewerbs in der Südtirol-Arena als ausgewiesener Einzel-Spezialist, dass er am Ende ganz oben auf dem Podium stehen würde, war allerdings nicht zu erwarten. Mit einer starken Laufleistung und einer makellose Vorstellung am Schießstand gewann der 28-Jährige aus dem russischen Saratov die 20 Kilometer in 48.41,8 Minuten. Antholz scheint Loginov besonders zu liegen, hier kürte er sich vor einem Jahr bereits zum Sprint-Weltmeister und holte Bronze in der Verfolgung. Für den Russen ist der heutige Triumph der erste Podestplatz in dieser Saison und der insgesamt fünfte Weltcup-Sieg.

Mit seinem glanzvollen Auftritt schnappte Loginov den favorisierten Norwegern und Franzosen den Sieg weg. Platz 2 ging an den Überflieger des heurigen Winters, Sturla Holm Laegreid. Der 23-jährige Skandinavier wies im Ziel, nach zwei Schießfehlern, 58,5 Sekunden Rückstand auf den Russen auf, baute aber seine Führung im Disziplinenweltcup weiter aus..


Hofer schrammt um Haaresbreite am Podest vorbei

Eine bärenstarke Leistung zeigte auch Lokalmatador Lukas Hofer. Der 31-jährige Montaler belegte bei seinem Heimweltcup mit zwei Fehlschüssen und 1:10,6 Minuten Rückstand den vierten Rang. Ganz bitter: Auf den dritten Platz fehlte lediglich eine Zehntelsekunde. Der Franzose Quentin Fillon Maillet verdrängte Hofer mit einem fulminanten Schlusssprint nur um Haaresbreite vom Podium. Für den laufstarken Südtiroler war es die fünfte Top-Ten-Platzierung in diesem Winter, trotzdem war die Enttäuschung nach dem Rennen natürlich riesengroß. Überraschend stark schlug sich auch sein italienischer Mannschaftskollege Didier Bionaz, der nach einem Schießfehler auf dem 13. Platz landete.

Enttäuscht haben hingegen die drei weiteren „Azzurri“. Tommaso Giacomel (5 Fehler) wurde 59, Dominik Windisch aus Rasen schoss gleich sieben Mal daneben, was am Ende nur zu Rang 72 reichte und Tommaso Bormolini (5) kam über Platz 83 nicht hinaus. Auch für den Weltcup-Führenden Johannes Thingnes Bø war nach vier Fehlern heuet nichts mehr als der 10. Platz drin. Im Gesamtweltcup führt er aber noch mit 649 Punkten, 31 Zähler vor Sturla Holm Laegreid.

Am morgigen Samstag steht die Herren-Staffel (4x7,5 km) um 15.05 Uhr im Einsatz. Bereits um 13.10 Uhr bestreiten die Frauen den 15-km-Massenstart.



Biathlon Weltcup Antholz

20 km Einzelrennen Männer
1. Alexander Loginovc (RUS) 48.41,8 (0)
2. Sturla Holm Laegreid (NOR) +58,5 (2)
3. Quentin Fillon Maillet (FRA) +1.10,6 (2)
4. Lukas Hofer (ITA) +1.10,7 (2)
5. Anton Dudchenko (UKR) +1.10,9 (0)
6. Martin Ponsiluoma (SWE) +1.18,1 (2)
7. Vetle Sjaastad Christiansen (NOR) +1.22,2 (2)
8. Simon Eder (AUT) +1.25,2 (1)
9. Erlend Bjoentegaard (NOR) +1.50,4 (2)
10. Johannes Thingnes Boe (NOR) +1.56,4 (4)
11. Arnd Pfeiffer (GER) +1.56,9 (2)
12. David Komatz (AUT) 1.58,5 (0)
13. Didier Bionaz (ITA) +2.09,2 (1)
14. Evegeniy Garanichev (RUS) +2.11,2 (2)
15. Tarjei Boe (NOR) +2.15,7 (3)
16. Roman Rees (GER) 2.30,7 (2)
17. Jeremy Finello (SVI) 2.31,0 (3)
18. Johannes Kuehn (GER) +2.36,4 (3)

59. Tommaso Giacomel (ITA) +5.32,9 (5)
72. Dominik Windisch (ITA) +6.43,9 (7)
83. Thomas Bormolini (ITA) +8.20,2 (5)
 
22.01.2021 - Loginov gewinnt Herren-Einzel - Hofer verpasst Podium hauchdünn
22.01.2021 - Loginov gewinnt Herren-Einzel - Hofer verpasst Podium hauchdünn
Das könnte Sie auch interessieren