Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
23.01.2021 - Julia Simon gewinnt Massenstart in Antholz

23.01.2021 - Julia Simon gewinnt Massenstart in Antholz

Die Französin Julia Simon hat das Massenstartrennen beim Biathlon-Weltcup in Antholz in einem hochspannenden Finish gegen Hanna Öberg aus Schweden gewonnen.

23.01.2021 - Julia Simon gewinnt Massenstart in Antholz
Die 24-Jährige aus Albertville, die mit dem roten Trikot ins Rennen ging, zeigte im heutigen Massenstart eine sensationelle Leistung in der Loipe. Simon zielte bei den beiden Liegend-Anschlägen zwar gleich drei Mal daneben, bleib danach aber stehend fehlerfrei. Auf der Schlussrunde lieferte sich die Französin einen spannenden Vierkampf mit Hanna Öberg, Lisa Theresa Hauser und Franziska Preuß. Zuerst verloren die völlig ausgepowerten Hauser und Preuß den Anschluss, dann setzte sich Simon im Zweikampf gegen Öberg um 20 Hundertstelsekunden durch. Für die Französin ist es der dritte Einzel-Weltcupsieg, nachdem sie sich bereits in der Verfolgung in Kontiolahti und im Massenstart in Oberhof behaupten konnte.

Den erneuten Sprung aufs Podest schaffte auch die Tirolerin Lisa Theresa Hauser. Die 27-Jährige aus Reith, die sich am Donnerstag den Sieg im Einzelbewerb schnappte, wurde mit 3,5 Sekunden Rückstand auf Simon Dritte. Rang 4 ging an Franziska Preuß (+9,0 Sekunden) aus Deutschland. Die Russin Svetlana Mironova, die beim letzten Stehendschießen 12,5 Sekunden Vorsprung auf die gesamte Konkurrenz hatte, schoss nach einer bis dahin fehlerfreien Leistung zwei Mal daneben und musste sich am Ende mit Rang 6 zufriedengeben, vor der norwegischen Gesamtweltcup-Führende Marte Olsbu Røiseland und Tiril Eckhoff.


Dorothea Wierer patzt gleich fünf Mal

Nichts zu holen gab es hingegen für Lokalmatadorin Dorothea Wierer. Die 30-jährige Niederrasnerin erwischte nicht ihren besten Tag und schoss heute insgesamt fünf Mal daneben. Die Laufleistung passte hingegen, aber am Ende schaute nur Rang 17 heraus. Die zweite „Azzurra“ im Rennen, Lisa Vittozzi aus Sappada, reihte sich - nach vier Schießfehlern - als 27. ins Klassement ein.

Das heutige Programm beim Biathlon-Weltcup in Antholz wird um 15.05 Uhr mit dem Staffel-Bewerb der Männer fortgesetzt. Morgen wird der Weltcup mit der Frauen-Staffel und dem Massenstart der Männer abgeschlossen.



Biathlon-Weltcup in Antholz (ITA):

12,5 km Massenstart Damen
1. Julia Simon (FRA) 37.05,5 Minuten (3 Schießfehler)
2. Hanna Öberg (SWE) +0,2 (1)
3. Lisa Theresa Hauser (AUT) +3,5 (1)
4. Franziska Preuß (GER) +9,0 (1)
5. Marketa Davidova (CZE) +17,6 (1)
6. Svetlana Mironova (RUS) +29,3 (2)
7. Marte Olsbu Roeiseland (NOR) +35,8 (3)
8. Tiril Eckhoff (NOR) +43,4 (4)
9. Anais Bescond (FRA) +55,7 (2)
10. Yuliia Dzhima (UKR) +56,6 (1)

17. Dorothea Wierer (ITA/Rasen) +1.44,2 (5)
27. Lisa Vittozzi (ITA) +2.40,1 (4)
 
23.01.2021 - Julia Simon gewinnt Massenstart in Antholz
Das könnte Sie auch interessieren
24.01.2019 - Wer stoppt Johannes Thingnes Bø?
Die Antholzer Weltcup-Woche wird am Freitag mit dem Sprint der Männer fortgesetzt. Um 14.30 Uhr beginnt die Jagd auf jenen Biathleten, der in dieser Saison nicht nur auf der „kurzen“ Distanz unschlagbar scheint