Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
Verfolgung Frauen 10 km

Verfolgung Frauen 10 km

Ein schussreicher Wettkampf

Im zweiten Wettkampf der Frauen wird deutlich öfter geschossen: Die Biathletinnen müssen in der Verfolgung ganze viermal ihre Treffsicherheit beweisen. Führungswechsel und Überraschungen sind an der Tagesordnung.
In der Verfolgung wechseln sich zügiges Laufen und konzentriertes Schießen insgesamt viermal ab. Die große Favoritin, die bereits zahlreiche Siege in ihrer Karriere feiern konnte, legte in der Verfolgung im Weltcup 2018 einen brillanten Lauf hin: Die Deutsche Laura Dahlmeier. Was glaubt ihr: Wird sie sich auch in dieser Saison von den anderen Damen absetzen können?

Auch die Lokalmatadorin Dorothea Wierer hat sehr gute Chancen auf eine top Platzierung. Im letzten Weltcup ging sie ein Duell mit der mittlerweile zurückgetretenen Darya Domracheva (BRL) ein. In den letzten hundert Metern vor dem Ziel überholte Wierer die Weißrussin und feierte den 2. Platz. Die Italienerin Lisa Vittozi belegte den 9. Platz. Beachtet im Weltcup 2019 auch die Windbedingungen, die großen Einfluss auf die Treffsicherheit der Biathletinnen haben.
 
INFOS ZUM WETTKAMPF
Verfolgung Frauen 10 km
ALLES RUND UM DIE STRECKE
Insgesamt 60 Biathletinnen treten in der Verfolgung gegeneinander an. Freut euch auf die vielen Schießübungen, die abwechselnd liegend und stehend erfolgen. Sie tragen maßgeblich dazu bei, dass sich einige Skijägerinnen nach vorne kämpfen, während andere in der Platzierung stark zurückfallen.
Mehr lesenWeniger lesen
Überblick Rennen