Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
Verfolgung Männer 12,5 km

Verfolgung Männer 12,5 km

Ein wechselhafter und spannender Lauf

Gleich nach den Damen sind auch die Herren am dritten Weltcup-Tag in der Verfolgung am Start. Auch hier gilt, wird das Ergebnis aus dem Sprint bestätigt oder kann sich ein Athlet von ganz hinten nach vorne kämpfen?
Im Weltcup 2018 setzte der Norweger Johannes Thingnes Bø seine starke Leistung vom Sprint-Wettkampf fort. Am Schießstand traf er blitzschnell alle Scheiben, in der Loipe baute er seinen Vorsprung gegenüber dem Franzosen Martin Fourcade weiter aus. Dritter wurde der Russe Anton Shipulin. Es zeigt sich wieder einmal, dass in der Verfolgung Treffsicherheit und Schnelligkeit gleichsam wichtig sind.

Die heimischen Biathleten konnten in der Verfolgung im letzten Weltcup nicht punkten. Dominik Windisch und Lukas Hofer patzten am Schießstand und belegten schlussendlich die Plätze 17 und 36. Freut euch schon mal auf einen aufregenden Weltcup in der diesjährigen Saison und feuert die Skijäger im Wettkampf mächtig an, um ihnen die nötige Motivation und Unterstützung aus dem Zuschauerraum zu liefern!
 
INFOS ZUM WETTKAMPF
Verfolgung Männer 12,5 km
ALLES RUND UM DIE STRECKE
In der Verfolgung starten die 60 bestplatzierten Herren des Sprint-Wettkampfs vom Vortag. Die Biathleten absolvieren eine Strecke 12,5 km, wobei nach jeweils 2,5 km geschossen wird. Wer wird sich im Weltcup 2019 auf die vordersten Plätze kämpfen? Seid vor Ort dabei!
Mehr lesenWeniger lesen
Überblick Rennen